Mehlkunde

K L E I N E   M E H L K U N D E

Ein kurzer Ausflug in unsere Mehle

 TYPE 405
ein klassisches Haushalts- bzw.
Kuchenmehl mit guten Backeigenschaften

TYPE 550
iein backstarkes Mehl; der
Bäcker verwendet
es für helle Brotsorten,
Semmeln und Kleingebäck

Type 812 / 1050
ein dunkles; aus diesen „mittleren MEHLTYPEN“
werden Mischbrotteige geknetet, daheim sind
sie erste Wahl fürs herzhafte Backen

WEIZENVOLLKORNMEHL
hat keine Typennummer, es unterscheidet sich
lediglich im Feinheitsgrad und enthält
sämtliche Bestandteile der Getreidekörner

DUNST (GRIFFIGES MEHL)
hervorragend geeignet für Spätzle, Hefeteige,
Strudel oder zum abbinden von Soßen.

TYPE 630
ein klassisches Dinkelmehl,
welches ähnliche Backeigenschaften
wie das Weizenmehl Type 405 aufweist

TYPEN 812 UND 1050
sind dunklere Mehle und sind ideal
für eine ballaststoffreiche Ernährung

Weitere Produkte sind Dunst, Grieß,
Schrot (grob, mittel, fein) uvm.

TYPEN 997, 1150 UND 1370
sind ähnlich, jedoch unterscheiden sie sich
lediglich durch den Mineralstoffgehalt.
Mit Weizenmehlen gemischt werden daraus
die Teige für herzhafte Mischbrote gebacken.

ROGGENNUDELMEHL
ein sehr helles Mehl, welches sich für
Schmalzgebäck hervorragend eignet

Weitere Produkte sind die Type 815,
Schrot (grob, mittel, fein) uvm.